Herzlich Willkommen auf der Homepage der Lindenrain-Schule Ebhausen

Wir sind eine 3-zügige Grundschule mit einer Außenstelle in Rotfelden und einer darauf aufbauenden Werkrealschule. Diese ist in den Klassen 6-9 zweizügig. An unserer Schule bieten wir Sprachförderung für die Primar- und Sekundarstufe an. Dafür stehen uns 16 Unterrichtsstunden zur Verfügung.  Der Mittwochnachmittag wird bewusst freigehalten für pädagogische Konferenzen, Fachkonferenzen, Gesamtlehrerkonferenzen und Teamzeiten.

Weiterlesen

 

Wir sind Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2016/17

Veröffentlicht: Montag, 01. Februar 2016

Wir haben es endlich geschafft!!! Wir gehen im kommenden Schuljahr 2016/17 als Gemeinschaftsschule an den Start!!!

Ich freue mich sehr, dass es endlich geklappt hat und die Anstrengungen der gesamten Schulgemeinde in den letzten Jahren belohnt wird! Leider gab es in den vergangenen drei Jahren keine Einigung in der Kommunalpolitik des Oberen Nagoldtals und somit kein Angebot für eine Gemeinschaftsschule. Umso mehr freuen wir uns, dass wir ab September 2016 als Gemeinschaftsschule unser seit Jahren erfolgreiches Konzept weiterführen können.

Weiterlesen ...

Infotag

Veröffentlicht: Mittwoch, 16. März 2016

Ebhausen Erfolg kommt im dritten Anlauf

Von
 
 

Im kommenden Schuljahr startet die Ebhauser Lindenrainschule als Gemeinschaftsschule. Auch aus diesem Grund stand ein Informationstag auf dem Programm.

 Wie Bürgermeister Volker Schuler bei der vom Grundschulchor umrahmten Auftaktveranstaltung in der Turn- und Festhalle in Erinnerung rief, war es "ein langer und harter Kampf", bis Ebhausen jetzt doch den Zuschlag für eine Gemeinschaftsschule erhielt. Zwar sei Ebhausen von den Schülerzahlen an der Grenze zur Zulassung als Gemeinschaftsschule, doch betonte Schuler auch: "Wir haben räumlich und pädagogisch ein gutes Schulangebot."
 
Bei dieser Gelegenheit wies der Bürgermeister darauf hin, dass man sich als Gemeinschaftsschule für Ebhausen, Rohrdorf und das Obere Nagoldtal versteht. Doch wolle man keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung für die Realschulen in der Region sein.
 
 
 
Im Archiv der Lindenrainschule hatte Schulleiter Matthias Fröhlich gestöbert – und war fündig geworden. So habe sich Ebhausen jetzt die Gemeinschaftsschule quasi zurückerobert, denn bereits auf einem Dienstsiegel aus dem Jahr 1958 firmierte die Schule als "Christliche Gemeinschaftsschule". Und so gehe man jetzt "back to the roots", so Fröhlich augenzwinkernd. Zudem machte er darauf aufmerksam, dass man in Ebhausen bereits seit drei Jahren mit dem pädagogischen Konzept einer Gemeinschaftsschule arbeite.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken erinnerte an die drei Anläufe aus Ebhausen, die es gebraucht hatte, bis Schulverwaltung und Kultusministerium überzeugt waren. In ihren Augen bietet die Gemeinschaftsschule viele Vorteile im Vergleich mit dem gegliederten Schulsystem – zumal sie mehr als alle anderen Schulformen jedem Kind mit seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen gerecht werde. Von den Eltern werde zudem der Druck genommen, schon sehr früh entscheiden zu müssen, wohin die Reise geht. Daneben seien immer mehr Eltern vom Konzept der Ganztagesschule überzeugt, auch weil sie berufstätig sind. Vor diesem Hintergrund ist es für die Abgeordnete Saskia Esken nicht verwunderlich, dass die bisherige Resonanz auf die Gemeinschaftsschule sehr positiv sei und es im kommenden Schuljahr bereits fast 300 Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg geben werde.

Anschließend konnten sich die Besucher selbst ein Bild von den vielfältigen Angeboten der Gemeinschaftsschule in Ebhausen machen. Wie Matthias Fröhlich erläuterte, sei das Kollegium hochmotiviert. So biete die Gemeinschaftsschule eine gezieltere Förderung und eine Verlängerung der Grundschulzeit ohne Notendruck. "Wir orientieren uns nicht am Stoff, sondern an den Bedürfnissen des Kindes", betonte der Schulleiter.

Anmeldungen zur neuen Gemeinschaftsschule sind am heutigen Mittwoch, 16. März und morgen, Donnerstag, 17. März, von 8 bis 16 Uhr im Sekretariat der Schule möglich.

 

 

Informationstag am Samstag, 12. März 2016, 9:00 Uhr

Veröffentlicht: Samstag, 05. März 2016

Die dritten Klassen zu Besuch im Rathaus

Veröffentlicht: Montag, 22. Februar 2016

Am Dienstag, den 16.02. besuchten die dritten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Ludwig und Frau Gehring das Rathaus in Ebhausen.

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Mein Ort“, sollte dieser Besuch den SchülerInnen die verschiedenen Ämter des Rathauses näherbringen. So erfuhren die Kinder auf der Gemeindekasse, was mit den Steuergeldern alles bezahlt wird. Spannend war es ebenso auf dem Einwohnermeldeamt. Einige der SchülerInnen bekamen die Gelegenheit die Bilder auf ihren Kinderpässen anzusehen. Im Standesamt waren die dicken, alten Bücher besonders eindrucksvoll, in denen noch handschriftlich alles festgehalten wurde. Im Bauamt durften wir den Bauplan des Hauses eines Kindes betrachten und stolz konnte das Kind uns die einzelnen Räume des Hauses zeigen.

Eindrucksvoll war auch das Zimmer von Herrn Schuler. Neugierig schauten die Kinder sich in diesem Raum um.

Zum Abschluss durften wir noch im Sitzungssaal ein gemeinsames Erinnerungsfoto schießen und Frau Holder stand uns für Fragen zur Verfügung.

Wir bedanken uns herzlichst, dass wir das Rathaus besuchen durften!

Klasse 3a und 3b