Ausflug der Klassen 8 ins Berufsinformationszentrum nach Nagold

Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. September 2019

Biz1920Am Freitag fuhren die Klassen 8a und 8b der Lindenrain-Schule ins Berufsinformationszentrum (BIZ) nach Nagold. Ziel des Ausflugs war es sich - vor allem im Hinblick auf die beiden dieses Schuljahr anstehenden Praktika - näher mit dem Thema „Berufswelt“ auseinander zu setzten. Den Schülerinnen und Schülern wurde zunächst das BIZ als Einrichtung vorgestellt und anschließend über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten informiert, die die Schülerinnen und Schüler nach dem Haupt- bzw. Realschulabschluss haben. Darüber hinaus wurde konkret auf das Thema „Praktikum“ eingegangen und auf die Frage, wie bei der Praktikumssuche vorgegangen werden kann. Zum Schluss hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich individuell am PC mit einem Beruf auseinanderzusetzen und mithilfe eines Fragebogens mehr Informationen über diesen zu recherchieren. Wir bedanken uns bei Frau Kern und Frau Schittenheim vom BIZ, für die kompetente Betreuung und freuen uns auf die weitere Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit dieses Schuljahr.

 

Berufsorientierung wird an der Lindenrain-Schule großgeschrieben. Durch die Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und dem im letzten Schuljahr neu erstellten „Berufe-Curriculum“ der Schule, setzen sich die Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis Klasse 10 mit dem Thema „Berufswelt“ auseinander. Berufswegeplaner Andreas Linddörfer sagt: „Für die Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, sich frühzeitig mit dem Thema „Berufe“ auseinander zu setzen und nicht erst nach der Abschlussprüfung zu überlegen, wie es nach der Schule weitergehen soll.“ Das Konzept der Gemeinschaftsschule eigne sich besonders gut für die Berufsorientierung, so Schulleiter Matthias Fröhlich, da die Schülerinnen und Schüler an der Gemeinschaftsschule viel mit Kompetenzen arbeiten, die auch im Berufsleben von enormer Bedeutung sind.
Ein weiteres Highlight für die Berufswegeplanung ist der dieses Kalenderjahr im November zum zweiten Mal stattfindende „Azubitag“. Rund 20 Unternehmen der Region werden die Sekundarstufenschüler über Berufs- und mögliche Ausbildungswege vor Ort informieren und wer weiß, vielleicht findet hier der ein oder andere Achtklässler einen interessanten Praktikumsplatz.